Rauchentwicklung im Waldstück bei Riepholm

Datum: 12.06.2015 um 15:19
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Riepholm
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Delventhal/Riepholm, 12.06.15. Ein weiteres Mal wurden die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet,
wie auch schon am Tag zuvor, zu einem Feuer in Wald alarmiert.
Ein in der Nähe wohnender Einwohner hatte eine Rauchentwicklung bemerkt und sofort den Feuerwehr-Notruf 112 gewählt.

Auf der Anfahrt der Feuerwehren Ottingen und Visselhövede konnte eine stärkere Rauchentwicklung in einem Waldstück Richtung Riepholm ausgemacht werden, daraufhin wurde das Einsatzstichwort auf FW2 in Rücksprache mit der Feuerwehrleitstelle erhöht und die Wehren Jeddingen, Hiddingen und Schwitschen zusätzlich angefordert.

Beim Eintreffen wurde der Erstangriff unverzüglich vom Visselhöveder Tanklöschfahrzeug mit dem Aufbau von zwei Verteilern mit vier D-Strahlrohren zum Löschen der ca. 60 qm Fläche vorgenommen.
Da keine Wasserversorgung über in der Nähe befindliche Hydranten oder Gewässer möglich war, fuhren das Hiddinger und das Visselhöveder Tanklöschfahrzeug im Pendelverkehr.

Dank der frühen Meldung des Entstehungsbrandes konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und abgelöscht werden, sodass die dazu alarmierten Kräfte nicht mehr erforderlich waren.

Für die Nachlöscharbeiten verblieben das Visselhöveder Tanklöschfahrzeug und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug noch vor Ort.

Im Einsatz befanden sich ebenfalls, wie am Tag zuvor, an die 70 Feuerwehrkräfte sowie der Abschnittsleiter und der Stadtbrandmeister.

Die Polizei setzt die laufenden Ermittlungen fort.