Personensuche in Visselhövede

Visselhövede, 15.02.2024 (jh). Gegen 04:30 Uhr meldete sich ein besorgter Visselhöveder bei der Polizei. Seine ca. 20 jährige Freundin war nach dem Schichtende um kurz nach Mitternacht bislang nicht nach Hause gekommen. Da durch die Polizei ein Unglück nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden die Ortsfeuerwehr Visselhövede, Nindorf und die Drohne der Feuerwehr Bothel zur Personensuche alarmiert. Nach einer kurzen Lagebesprechung mit der Polizei, teilte man die eingesetzten Fahrzeuge auf die möglichen Heimwege der gesuchten Person auf. Die Drohne der Feuerwehr Bothel wurde zusätzlich zum Absuchen des sog. Mümmelsees an der Eichenstraße eingesetzt. Bereits kurz nachdem die ersten Kräfte mit der Suche begonnen hatten, traf man die Gesuchte Nahe der Oberschule wohlbehalten an. Der Einsatz für die Feuerwehren war aufgrund dessen bereits nach rund 45 Minuten wieder beendet.

Essensdämpfe lösen Brandmeldeanlage aus

Visselhövede, 17.01.2024 (jh). Um 20:16 Uhr ging ein Alarm für die Ortsfeuerwehren Visselhövede und Nindorf ein.Die Brandmeldeanlage eines Wohnheims in der Worthstraße habe ausgelöst. Da sich bereits einige Kameraden beim Atemschutzdienst im Feuerwehrhaus befanden, konnte das erste Löschfahrzeug schnell besetzt werden.  Vor Ort eingetroffen, stellte man schnell fest, dass ein Rauchwarnmelder aufgrund von Essensdämpfen ausgelöst hatte. Somit bestand keine Gefahr für die Bewohner und Mitarbeiter. Der Einsatz konnte schnell wieder beendet und der Dienst fortgesetzt werden.

Baum blockiert L161

Kettenburg, 21.12.2023 (jh). Gegen 14:09 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Kettenburg zu einem umgestürzten Baum auf die L161 in Richtung Hilligensehl alarmiert. Das Sturmtief "Zoltan" hatte auch das Visselhöveder Stadtgebiet erreicht und sorgte dafür, dass der Baum auf die Straße und den Gehweg stürzte. Mittels Motorsäge wurde der Baum kurzerhand zersägt und von der Straße geräumt.  Gut 30 Minuten nach Alarmierung war der Einsatz wieder beendet.

Wieder PKW-Brand in der Schillerstraße

Visselhövede, 19.11.2023 (jh). Zum dritten Mal in diesem Jahr wurde die Ortsfeuerwehr Visselhövede zu einem brennenden PKW in die Schillerstraße alarmiert. Bereits zum Zeitpunkt der Alarmierung stand fest, dass es sich um ein Fahrzeug mit Gastank handelte und der PKW direkt an einem Gebäude stehen würde.Diese Lage bestätigte sich schnell, als das erste Löschfahrzeug der Ortsfeuerwehr in die Schillerstraße einbog. Der PKW stand bereits bei Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand. Das Feuer drohte auf die angrenzenden Garagen überzugreifen. Noch während der Löschangriff aufgebaut wurde und sich mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz ausrüsteten, hatte das Feuer den Gastank erreicht. Dieser drohte zu explodieren und die Feuerwehrleute in Gefahr zu bringen. Glücklicherweise funktionierten die Sicherheitsvorrichtungen des Gastanks, sodass dieser das Gas, teils kontrolliert, abblies. Das abgelassene Gas fing sofort…

Schornsteinbrand in Riepholm gemeldet

Ottingen/Riepholm, 18.11.2023 (sk). Gegen 18:42 Uhr sind die Ortsfeuerwehren Ottingen, Hiddingen und Visselhövede zu einem Schornsteinbrand in Riepholm beim alten Bahnhofsgebäude mit dem Einsatzstichwort: "F2 - Brennt Schornstein" alarmiert worden. Die Lageerkundung der eingetroffenen Kräfte ergab, dass eine Verrauchung im Gebäude festgestellt werden konnte.Die Ottinger Kräfte brachten daraufhin einen Akkulüfter in Stellung.Der ebenfalls alarmierte Schornsteinfeger traf währenddessen ein und nahm seine Tätigkeit auf.Weitere Maßnahmen seitens der Feuerwehr waren nicht mehr erforderlich. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an den Eigentümer übergeben und die Rückfahrt angetreten.