PKW liegt auf der Seite

Datum: 09.05.2020 
Alarmzeit: 17:42 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: Visselhövede 
Mannschaftsstärke: 20 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , KdoW Stadtbrandmeister , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme)  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Notarzt , Polizei , Rettungswagen  


Einsatzbericht:

Visselhövede, 09.05.2020 (jh). Um 17:42 Uhr alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle die Ortsfeuerwehr Visselhövede auf den Parkplatz eines Discounters in der Soltauer Straße. Es solle sich ein Verkehrsunfall ereignet haben, bei dem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein sollte.

Ein ungewöhnliches Bild bot sich den Einsatzkräften auf dem Parkplatz. Das betroffene Fahrzeug lag zwischen den Parkplätzen über einem Grünstreifen auf der Seite. Der Fahrer war ansprechbar und nicht eingeklemmt. Konnte sich aber selber nicht aus seiner Lage befreien.

Nachdem das Fahrzeug gegen ein weiteres Verrutschen abgesichert wurde, konnte der Rettungsdienst sich um den betroffenen Fahrer kümmern. Gemeinsam mit der Feuerwehr wurde er durch das Heck seines Fahrzeuges gerettet.
Nach einer kurzen Untersuchung im Rettungswagen konnte er bereits wieder vom Rettungsdienst entlassen werden.

Nach ersten Erkenntnissen, rutschte der Fahrer von der Kupplung ab und gab mit seinem Auto Vollgas. Dabei erwischte er ein Straßenschild, wodurch der PKW dann auf der Fahrerseite zum Liegen kam.

Nachdem der Ford wieder durch die Feuerwehrleute auf die Reifen befördert wurde, konnte die Batterie abgeklemmt und Scherben sowie ausgelaufene Betriebsstoffe aufgenommen werden.

Nach gut einer Stunde wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Im Einsatz befanden sich 20 Kräfte der Ortsfeuerwehr Visselhövede sowie der Rettungsdienst samt Notarzt und die Polizei aus Rotenburg.