Hiddingen – Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

Datum: 11.10.2013 
Alarmzeit: 22:50 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: Hiddingen 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , KdoW Stadtbrandmeister , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme) , TLF 16/24 Hiddingen , TSF-W Hiddingen  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Hiddingen, Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungswagen  


Einsatzbericht:

Am 11.10.13 um 22:50 wurden die Einsatzkräfte der Hiddinger und der Visselhöveder Ortswehren zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L171 zwischen Hiddingen und Drögenbostel alarmiert.

Aufgrund noch unbekannter Ursache ist ein PKW rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben gelandet.

Nach dem Eintreffen der Hiddinger und der ersten Visselhöveder Einsatzkräfte am Unfallort wurde festgestellt, dass die leicht verletzte Person nicht im PKW festklemmte.

Es war somit kein Einsatz des technischen Rettungsgeräts, sowie das nachkommen weiterer Kameraden mehr erforderlich, da die Person von den Einsatzkräften so aus dem Auto befreit werden konnte.

Der betroffene Abschnitt auf der L171 wurde nach der Bergung des Autos durch den Abschleppwagen wieder durch die Polizei freigegeben.

Am Einsatzort befanden sich insgesamt ca. 20 Einsatzkräfte.