Brennende Strohballen am Morgen

Datum: 09.04.2016 
Alarmzeit: 5:49 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Riepholm 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , LF 8 Jeddingen , MTW Visselhövede , TLF 16/24 Hiddingen , TLF 16/24 Jeddingen , TLF 16/24 Visselhövede , TSF Ottingen , TSF-W Hiddingen  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Hiddingen, Ortsfeuerwehr Jeddingen, Ortsfeuerwehr Ottingen, Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Riepholm/ Ottingen, 09.04.2016. Zu diversen brennenden Strohballen wurden die Kräfte der Ortswehren Ottingen, Visselhövede, Hiddingen und Jeddingen um 05:49 Uhr nach Riepholm alarmiert. 

Noch auf der Anfahrt der Kräfte wurde der Einsatzort, nahe den Bahnschienen, konkretisiert. Die Kräfte des zuerst eingetroffenen Tanklöschfahrzeuges aus Visselhövede nahmen den Schnellangriffsverteiler vor und bereiteten einen ersten Löschangriff vor, um ein Ausbreiten des Feuers vermeiden zu können. Die kurz darauf eingetroffenen Kräfte aus Ottingen übernahmen die Einsatzstelle und sorgten mit einem Radlader dafür, den Haufen mit 38 Strohquaderballen so auseinander zu fahren, dass ein kontrolliertes Abbrennen lassen der Ballen problemlos möglich war.

Die bereits eingetroffenen Kräfte aus Hiddingen und Jeddingen waren nicht mehr erforderlich und konnten den Einsatzort untätig wieder verlassen sowie die Einsatzbereitschaft der Leitstelle in Zeven melden.

Die anschließende Brandwache der Kräfte aus Ottingen hielt bis zum Mittag das Tages an.

Ob es sich um vorsätzliche Brandstiftung handelt kann, ähnlich wie beim Brand in Nindorf am vergangen Montag, nicht gesagt werden. Die ersten Ermittlungen hat die Polizei bereits am Einsatzort aufgenommen.

Im Einsatz befanden sich 21 Kräfte aus Ottingen, 12 aus Visselhövede, 23 aus Hiddingen und sieben aus Jeddingen.