Brennender Strohhaufen kurz vor Mitternacht

Datum: 04.04.2016 
Alarmzeit: 23:55 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Nindorf 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme) , TLF 16/24 Visselhövede , TSF Nindorf  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Nindorf, Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Nindorf, 04.04.2016. Wer von den Nindorfer und Visselhöveder Feuerwehrkräften um kurz vor Mitternacht in die tiefere Schlafphase eintauchen wollte, der musste aufgrund einer Alarmierung zum Strohballenbrand am Verbindungsweg Nindorfer Straße in dieser Nacht darauf verzichten.

Bereits auf der Anfahrt der ersten Visselhöveder Kräfte konnte auf  Sicht ein in Vollbrand stehender Haufen mit Strohballen ausgemacht werden.

Um ein weiteres Ausbreiten des Feuers,  auf nebenstehende Bäume,  zu verhindern, wurde nach dem Eintreffen zuerst eine C-Leitung vom Tanklöschfahrzeug gesetzt und eine Riegelstellung eingerichtet.

Im weiteren Verlauf kamen die Nindorfer Kräfte zum Einsatz.

Diese stellten die Wasserversorgung über einen Hydranten sicher und begannen mit den weiteren Löscharbeiten.

Unter Verwendung von landwirtschaftlichen Gerät, wurden die Strohballen auseinandergefahren und im Anschluss einzeln abgelöscht.

Die Löscharbeiten dauerten für die ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte bis in die späte Nacht an.

Die Brandursache ist zum derzeitigen Zeitpunkt unbekannt.

Im Einsatz befanden sich ca. 30 Feuerwehrkräfte so wie die Polizei, welche die Ermittlungen noch an der Einsatzstelle aufgenommen hat.