Ein Verkehrsunfall im Kreisel setzt nicht die Straßenverkehrsordnung außer Kraft

Datum: 21.06.2017 um 10:21
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger
Einsatzart: Hilfeleistung 
Einsatzort: Visselhövede
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Rettungswagen 


Einsatzbericht:

Visselhövede, 21.06.2017. Die Ortsfeuerwehr Visselhövede wurde heute gegen 10:21 Uhr mit dem Einsatzstichwort „THS – Verkehrsunfall, auslaufende Betriebsstoffe“ im Kreisel im Teilbereich zwischen den Ausfahrten Rotenburger Straße/Bahnhofstraße von einem Feuerwehrkameraden aus Wittorf, der bei dem Verkehrsunfall Ersthelfer war, alarmiert.

Beim Eintreffen stellte sich die Lage so dar, dass es zu einen Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen gekommen ist. Infolgedessen wurde der Fahrer eines Fahrzeuges verletzt und Betriebsstoffe traten aus einem der verunfallten PKW aus.
Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde eine Patientenbetreuung durchgeführt. Auch die Betreuung einer älteren Dame, die in dem Moment des Unfalls als Augenzeugin vor Ort gewesen ist, wurde übernommen.
Die Besatzung des Mannschaftstransportwagens, die den Ölschadensanhänger mitführte, kümmerte sich währenddessen um das Abstreuen und Aufnehmen der Betriebsstoffe mittels Ölbindemittel.

Zwei Trupps von Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug rüsteten sich zeitgleich mit Warnwesten, Feuerwehrmanneinhandstäben (Winkerkellen) samt Funkgeräten aus, um die Einsatzstelle abzusichern.

In diesem Zuge sei angemerkt, das ein Kreisel indem gemäß Straßenverkehrsordnung und Verkehrsschild der Rechtsverkehr vorgeschrieben ist, nicht links im Gegenverkehr durchfahren werden darf.  Ausnahme hierbei: Auf Weisung der Polizei.

Die Feuerwehr ist nicht befugt den Verkehr umzuleiten, außer die vor Ort anwesende Polizei gibt hierfür die Weisung an und überträgt dieses Recht im Rahmen von Amtshilfeersuchen an die Feuerwehr.

Die Feuerwehreinsatzkräfte dürfen allerdings zum Schutz der Kameraden, der Unfallbeteiligten und der Notwendigkeit eines möglicherweise größeren Gefahrenpotenzials die Einsatzstelle absperren.

Ein durch einen Verkehrsunfall teilweise abgesperrter Kreisel endbindet nicht automatisch von der Einhaltung der grundlegenden Verkehrsregeln und somit der Entstehung möglicher neuer Unfälle, indem man diesen Links im Gegenverkehr durchfährt…