Dieselspur im Stadtgebiet

Datum: 16.03.2014 
Alarmzeit: 10:49 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: Visselhövede 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme) , ÖSA Visselhövede  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Visselhövede rückten am Sonntagvormittag den 16. März  zu einem Einsatz durch eine „Straßenverunreinigung im Stadtgebiet“ aus.

Bei der Straßenverunreinigung handelte es sich nach der ersten Erkundungsfahrt um eine Dieselspur, die sich in Abschnitten von Hilligensehl durch Visselhövede Stadtmitte, bis zur Abzweigung Buchholz auf der Bundestraße 440 zog.

Die Feuerwehrkräfte nahmen nach kurzfristiger Sperrung der Straßenabschnitte die Abstreuung mit Ölbindemittel vor um den Dieselkraftstoff aufzunehmen.

Unterstützt wurde die Feuerwehr von der Straßenmeisterei.

Die anschließende Aufnahme des mit Dieselkraftstoff vermischten Ölbindemittels (Umweltbelastung), wurde durch eine Fachfirma mit Spezialgerät vorgenommen.

Laut Polizeiangaben ist der Verursacher bekannt.

Im Einsatz befanden sich 20 Feuerwehrleute der Feuerwehr Visselhövede, sowie der Orts- und Stadtbrandmeister.