Brennt Container im Gewerbegebiet

Datum: 07.06.2015 
Alarmzeit: 21:10 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Visselhövede 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme) , TLF 16/24 Visselhövede  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Visselhövede, 07.06.2015. Der zweite Einsatz an diesem Tag führte die Feuerwehrleute aus Visselhövede ins Gewerbegebiet zu einem brennenden Container.

Der Nachtwärter eines im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmens hatte eine starke Rauchentwicklung aus einem Container entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges (HLF) sowie dem Tanklöschfahrzeug (TLF) und dem Einsatzleitwagen (ELW) am Einsatzort, konnte ein brennender Container als die gemeldete Rauchentwicklung bestätigt werden. Aufgrund dessen wurde ein Schaumrohr aufgebaut und in Einsatz gebracht um die Flammen in dem Container so schnell wie möglich zu ersticken. Unter schwerem Atemschutz wurde der Container soweit mit Schaum befüllt, dass den Flammen der Sauerstoff entzogen wurde. 
Die Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera ergab, dass kein weiteres Schaummittel mehr benötigt wird.

Die Brandursache selbst ist noch unbekannt. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf.

Im Einsatz befanden sich rund 22 Kameraden der Ortsfeuerwehr Visselhövede sowie die Polizei aus Bad Fallingbostel und aus Rotenburg.