Beschädigte Gasleitung in Nindorf

Datum: 11.02.2016 
Alarmzeit: 15:40 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Nindorf 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme) , TLF 16/24 Visselhövede , TSF Nindorf  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Nindorf, Ortsfeuerwehr Visselhövede 


Einsatzbericht:

Nindorf, 11.02.16. Um 15:40 Uhr wurden die Feuerwehren Nindorf und Visselhövede per digitalen Funkmeldeempfänger mit dem Stichwort „GEF1 – Gasleitung beschädigt“ in die Straße „Nindorfer Eichende“ alarmiert.

Beim Eintreffen des Visselhöveder Rüstwagens, als eines der ersten Fahrzeuge, konnte nach erster Lageerkundung folgendes festgestellt werden:

Durch Bauarbeiten an einem Regenwasserkanal wurde die in der Nähe liegende Gasleitung eines Hausanschlusses beschädigt.

Das Bauunternehmen hatte den Gasanschluss bereits abgeschiebert und den lokalen Energieversorger alarmiert.

Die Besatzung des Rüstwagens nahm mittels eines Multiwarngerätes , das auf dem Fahrzeug fest im Bestand ist, Messungen vor.
Es konnte keine erhöhte Gaskonzentration festgestellt werden.

Ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich.
Die Einsatzstelle wurde an den Bauunternehmer übergeben und die Rückfahrt zum Feuerwehrhaus angetreten. Im Einsatz befanden sich 19 Feuerwehrkräfte.