Reiterin entdeckt Böschungsbrand

Datum: 19.04.2020 
Alarmzeit: 18:10 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Riepholm 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , KdoW Stadtbrandmeister , MTW Visselhövede , TLF 16/24 Visselhövede , TSF Ottingen  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Ottingen, Ortsfeuerwehr Visselhövede 


Einsatzbericht:

Riepholm, 19.04.2020 (jh). Um kurz nach 18 Uhr bemerkte eine Reiterin auf einem Ausritt im Wald zwischen Hiddingen und Riepholm eine Rauchentwicklung. Nachdem sie sicherstellte, dass es sich tatsächlich um einen Böschungsbrand handelte, alarmierte sie die Feuerwehr.

Alarmiert wurden die freiwilligen Kräfte der Ortsfeuerwehr Ottingen sowie das Tanklöschfahrzeug aus Visselhövede zur Unterstützung.

Schnell konnte die Meldende die anrückenden Kameraden zum Brand im Wald lotsen, da von der Straße aus noch keine Rauchentwicklung sichtbar war. 
Die Kräfte aus Ottingen und Visselhövede verlegten kurzerhand mehrere Schläuche, sodass mit viel Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Eine Ausbreitung des bis dahin circa 600 m² großen Brandes konnte somit verhindert werden.

Da jedoch die Waldbrandgefahr durch die lange Trockenheit weiterhin sehr hoch ist, entschloss man sich, das ebenfalls bereits besetzte Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug aus Visselhövede nachzufordern. 
Mit diesem wurde ein Pendelverkehr eingerichtet, um das vor Ort anwesende Tanklöschfahrzeug immer wieder mit Wasser zu befüllen.
Nachdem rund 6.000 Liter Wasser auf die beanspruchte Böschung abgegeben worden waren, konnte die Kräfte wieder einrücken.

Ohne eine frühe Meldung des Brandes, hätte es zu einem erheblich größeren Brand kommen können.

Eine Brandursache konnte bisher nicht festgestellt werden.

Im Einsatz befanden sich 18 Kräfte aus Ottingen, 16 Kräfte aus Visselhövede sowie der Stadtbrandmeister.