Nicht angemeldetes Feuer löst Brandeinsatz aus

Datum: 17.04.2017 um 19:08
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger
Einsatzart: Brandeinsatz 
Einsatzort: Visselhövede
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Visselhövede, 17.04.2017. Zum zweiten Einsatz an diesem Ostermontag rückten die ehrenamtlichen Visselhöveder Feuerwehrkräfte aus.
Alarmiert wurden diese seitens der Leitstelle mit den Einsatzstichworten:
„F1 – Feuer Holzhaufen“ bei einem Waldstück an der Straße zum „Limmerberg“.

Die ersten Einsatzfahrzeuge wurden von einem Passanten, der die Rauchentwicklung auch meldete, in Empfang genommen. Dieser präzisierte somit den Einsatzort.

 

Der Rauch ging nämlich, nach einer Lageerkundung, von der Rückseite eines Hofes an der Straße aus.
Hier konnte der besagte Holzhaufen ausfindig gemacht werden.
Da dieses Feuer bei der Stadtverwaltung nicht gemeldet war und somit auch der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle nicht bekannt war, wurde dies unter Einsatz des Schnellangriffes vom Tanklöschfahrzeug kurzerhand abgelöscht.

Weiterhin konnte dabei festgestellt werden, dass für die Umwelt belastende Schadstoffe verbrannt wurden.
Das Ordnungsamt wurde über die Ordnungswidrigkeit in Kenntnis gesetzt.

Im Einsatz befanden sich 22 Kameraden der Feuerwehr Visselhövede.


Info: Das Verbrennen von Gartenabfällen (Brenntage) ist generell seit dem 1. April 2015 in Niedersachsen nicht mehr erlaubt. Es ist mit Bußgeldern sowie Kosten für den Einsatz durch die Feuerwehr zu rechnen, sollte diese alarmiert werden.
Weitere Informationen, auch über die Durchführung eines Lagerfeuers im eigenen Garten, können beim Ordnungsamt der jeweiligen Stadt/Gemeinde (siehe Ansprechpartner) eingeholt werden.
Rechtsgrundlage: Verordnung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen und Treibsel außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen (Pflanzenabfallverordnung – PflAbfVO)