Gasalarm am BHKW

Datum: 30.04.2016 
Alarmzeit: 12:53 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: Visselhövede 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , MTW Visselhövede , RW 2 LK Rotenburg (Wümme) , TLF 16/24 Visselhövede  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Visselhövede, 30.04.2016. Die Ortsfeuerwehr Visselhövede wurde um 12:53 Uhr in die Eichenstraße alarmiert, da ein Gasalarm beim Umspannwerk ausgelöst haben sollte.

Nur wenige Minuten nach Alarmierung war bereits der Rüstwagen vor Ort, da sich die Kräfte, wegen der Altpapiersammlung der Jugendfeuerwehr, noch im Feuerwehrhaus befanden. Dessen Besatzung sperrte kurzerhand die Eichenstraße an beiden Enden zur Sicherheit ab.

Die Lageerkundung ergab, dass der Gasalarm des Blockheizkraftwerkes (BHKW), neben dem Umspannwerk, ausgelöst hatte. Dies machte sich durch einen lauten Alarmton und eine rote Leuchte besonders bemerkbar. Ein Gasgeruch war jedoch weder bemerk- noch messbar.

Kurz nach Eintreffen des Einsatzleitwagens (ELW), wurde der Betreiber des BHKW benachrichtigt. Dieser machte sich sofort auf den Weg. 

Die gemeinsame Begehung mit dem Betreiber ergab, dass ein beschädigter Sensor wohl Grund für die Auslösung war. 

Die Einsatzstelle wurde deshalb an diesen und die Polizei übergeben.

Im Einsatz befanden sich zehn Kameraden der Ortsfeuerwehr Visselhövede.