Brandmeldeanlage meldet tatsächliches Feuer

Datum: 29.05.2019 
Alarmzeit: 8:57 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Visselhövede 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , MTW Visselhövede , TLF 16/24 Visselhövede  
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Visselhövede, 29.05.2019. Die Auslösung einer Brandmeldeanlage heißt für viele Feuerwehrleute meist nur: „Wieder ein Fehlalarm, bin gleich wieder da“.
Doch nicht so am Mittwoch um kurz vor neun Uhr. Wieder wurde die Ortsfeuerwehr Visselhövede zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Worthstraße alarmiert. 

Wie immer rüstete sich der Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten aus, um bei einem tatsächlichen Feuer schnell eingreifen zu können. Hier war aber etwas anders. Diesmal standen die Mitarbeiter des örtlichen Tagungshotels vor dem Eingang und bestätigten einen Brand im Hauswirtschaftsraum.

Schnell ging der Angriffstrupp zunächst mit einer Kübelspritze, dann mit einem Strahlrohr zum Brandraum vor.
Durch die Tür drang bereits dichter Rauch in den Flur und bestätigte den Brand. 
Währenddessen wurde sichergestellt, dass sich keine Gäste oder Mitarbeiter mehr in dem Gebäudetrakt befinden.
Im Brandraum selber wurde das Feuer schnell gelöscht. 
Verbrannter Müll und geschmolzene Staubsauger wurden aus dem Raum geschafft, um ein erneutes Aufflammen des Feuers zu verhindern.

Nachdem der Flur durch einen Hochdrucklüfter vom Brandrauch befreit wurde, konnte das Gebäude wieder betreten werden.

Wie das Feuer ausbrechen konnte, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. 
Im Einsatz befanden sich rund 15 Feuerwehrleute sowie der Stadtbrandmeister und die Polizei.