Betriebsstoffe laufen nach Verkehrsunfall aus

Datum: 22.09.2017 
Alarmzeit: 7:09 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: Buchholz 
Fahrzeuge: MTW Visselhövede , TSF Buchholz  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Buchholz 
Weitere Kräfte: Notarzt , Polizei , Rettungswagen  


Einsatzbericht:

Buchholz, 22.09.2017. Kurz nach Sonnenaufgang um 07:09 Uhr wurden die freiwilligen Kräfte der Ortsfeuerwehr Buchholz zu einem Verkehrsunfall gerufen, wo Betriebsstoffe auslaufen sollen.

Vor Ort war bereits der Rettungsdienst und die Polizei dabei die Verunfallten zu versorgen.

Aus noch unbekannter Ursache verlor die Fahrerin eines VW Tiguan die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet in den Seitenraum. Beim Gegenlenken wurde das Auto auf die andere Fahrbahnseite geschleudert und kam am Ende an einem Baum auf der eigenen Fahrbahnseite zum stehen.

Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Dem Beifahrer des PKW ist nichts passiert.

Die Feuerwehr kümmerte sich darum, dass keine weiteren Kraftstoffe mehr die Umwelt schädigen können und fing die bereits ausgelaufenen Stoffe mittels Bindemittel auf.

Die K210 musste während der Unfallaufnahme eine halbe Stunde lang komplett gesperrt werden.

Wie es zu dem Unfall gekommen war, muss nun die Polizei klären.

Im Einsatz befanden sich sieben Kräfte der Ortsfeuerwehr Buchholz, der Stv. Pressesprecher, die Polizei sowie der Rettungsdienst samt Notarzt.