Straßenverunreinigung durch beschädigte Hydraulikleitung

Datum: 03.10.2014 um 19:33
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger
Einsatzart: Hilfeleistung 
Einsatzort: Schwitschen
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Schwitschen, 03.10.14. Am Freitagabend um 19:33 Uhr wurde die Schwitscher Feuerwehr zu einer „Technischen Hilfeleistung Straße“ (THS) alarmiert.

 

Grund der Alarmierung war eine Ölspur die durch eine beschädigte Hydraulikleitung bei einem Traktor verursacht wurde.
Dies führte zu einer ca. 4 Kilometer langen Verunreinigung, welche sich vom Ortsausgang Schwitschen Richtung Hiddingen bis zum „Schwitscher Bruch“ zog.

Nach einseitiger Sperrung der Schwitscher Hauptstraße streuten die Einsatzkräfte unverzüglich das ausgetretene Hydrauliköl mit Ölbindemittel ab, um eventuelle Unfälle durch eine rutschige Fahrbahn zu vermeiden.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde der Bauhof über die Verunreinigung in Kenntnis gesetzt, der daraufhin weitere Ölspurhinweisschilder aufstellte.
Für die anschließende Aufnahme der gesamten Ölspur wurde eine
Fachfirma mit Spezialgerät beauftragt.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Schwitschen, der stv. Stadtbrandmeister, die Polizei, sowie unterstützend der Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr Visselhövede für die Nutzung der Einsatzmittel des Ölschadenanhängers.