Starkregen verursacht vollgelaufenen Keller

Datum: 05.06.2021 um 17:04
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger
Einsatzart: Hilfeleistung 
Einsatzort: Wittorf
Einheiten und Fahrzeuge:

Weitere Kräfte: Bauhof Visselhövede , Ordnungsamt 


Einsatzbericht:

Wittorf, 05.06.2021 (jh). Nachdem bereits viele Feuerwehren im Umkreis von Visselhövede, aufgrund des starken Unwetters, zum Einsatz kommen mussten, traf es gegen 17 Uhr nun auch die Ortsfeuerwehr Wittorf.

In der Straße „An der alten Bahn“ sollte von einem angrenzenden Kartoffelfeld so viel Wasser auf ein Grundstück laufen, dass hier der Keller eines Einfamilienhauses mit Wasser voll läuft und Sachwerte bedroht wären.
Genau auf diese Situation trafen die Wittorfer Kameraden. Um den Keller vor weiterem Wasser zu schützen, wurde schnellstmöglich mit Mitteln des Wittorfer Löschfahrzeuges ein provisorischer Damm gebaut sowie gleichzeitig die Tragkraftspritz in Gang gebracht, um das bereits in den Keller gelaufene Wasser abzupumpen.

Schnell musste man feststellen, dass die Tragkraftspritze nur die erste große Menge Wasser abpumpen konnte. Für die weiteren Kellerräume aber eine Tauchpumpe von Nöten war. Aufgrund dessen wurde die Ortsfeuerwehr Visselhövede mit dem Hilfeleistungsfahrzeug zur Einsatzstelle alarmiert.
Mit der nachgeforderten Tauchpumpe sowie einer weiteren Tauchpumpe vom Rüstwagen, konnte der Keller weitestgehend vom Wasser befreit werden.

Damit bei einem möglichen nächsten Regenschauer nicht wieder derartige Wassermengen auf die Grundstücke laufen, wurde der Landwirt des angrenzenden Feldes gebeten, einen provisorischen Graben auszuheben, damit das anfallende Wasser aufgefangen und abgleitet werden kann.
Ebenso bekam der Visselhöveder Bauhof den Auftrag einen Damm entlang der Grundstücke des Wirtschaftsweges anzulegen, damit überschüssiges Wasser auf das nebenliegende Feld abgleitet werden kann.

Nach mehr als zwei Stunden konnten die Wittorfer Kräfte die Einsatzstelle verlassen.