Patient benötigt Hilfe – Tür verschlossen

Datum: 06.02.2017 
Alarmzeit: 4:09 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: Visselhövede 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Visselhövede 
Weitere Kräfte: Polizei , Rettungswagen  


Einsatzbericht:

Visselhövede, 06.02.2017. 04:09 Uhr Sonntag Nacht. Die Visselhöveder Kameraden werden gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei in die Kurze Straße alarmiert. 

Ein Anwohner hat den Hausnotruf ausgelöst, meldet sich aber nicht zurück. Mit Einsatzleitwagen und Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) machen sich 8 Feuerwehrkräfte auf den Weg, um dem Rettungsdienst die Tür zu dem Haus zu öffnen. 

Da die Lage des Patienten nicht genau festzustellen war, wurde entschlossen, die Hintertür des Gebäudes zu öffnen. Mittels „Zieh-Fix“ (Türöffnungswerkzeug) wurde der Schließzylinder des Schlosses gezogen.
Während versucht wurde mit dem Universalschlüssel die Tür zu öffnen, kam auch der, bereits vor der Feuerwehr alarmierte, Pflegedienst dazu. Damit war der Weg für den Rettungsdienst frei, da der Pflegedienst den Schlüssel für die Vordertür dabei hatte.

Der Anwohner war aus dem Bett gefallen und konnte sich nicht mehr eigenständig aufhelfen. 

Ein Einsatz für die Feuerwehr und den Rettungsdienst war somit nicht mehr erforderlich.