Angebrannte Brötchen zur Mittagspause

Datum: 16.08.2017 um 12:14
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene
Einsatzart: Auslösung Brandmeldeanlage 
Einsatzort: Visselhövede
Einheiten und Fahrzeuge:


Einsatzbericht:

Visselhövede, 16.08.17. Pünktlich zur Mittagspause gab es „gut durchgebackene“ Brötchen für die Kameraden der Visselhöveder Feuerwehr.

Um 12:14 Uhr führte eine ausgelöste Brandmeldeanlage bei einer Betreuungs- und Pflegeeinrichtung für Menschen mit Behinderung in der Worthstraße zu einer Alarmierung der Einsatzkräfte über Sirene und digitalen Funkmeldeempfänger.

Noch auf der Anfahrt rüsteten sich auf dem erst ausrückenden Löschfahrzeug bereits Kameraden mit den im Mannschaftsraum verbauten Atemschutzgeräten aus.

An der Einsatzstelle eingetroffen konnte die brisante Lage zügig entschärft werden. Es stellte sich heraus, dass angebrannte Brötchen dazu geführt haben, das ein Rauchmelder anschlug. Dieser führte zur Auslösung der Brandmeldeanlage. Es handelte sich somit um keinen Fehlalarm. Nach Sichtung der Situation wurde die Brandmeldeanlage zurückgestellt und die Rückfahrt zum Feuerwehrhaus angetreten.

Im Einsatz befanden sich rund 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Visselhövede sowie der Stadtbrandmeister.