Ortsfeuerwehr Visselhövede zu unklarer Rauchentwicklung alarmiert

Datum: 26.02.2020 
Alarmzeit: 23:04 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Visselhövede 
Mannschaftsstärke: 25 
Fahrzeuge: ELW 1 Visselhövede , HLF 20/16 Visselhövede , TLF 16/24 Visselhövede  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Visselhövede 


Einsatzbericht:

Visselhövede den 26.02.2020 (sk). Gegen 23:04 Uhr wurde die Feuerwehr Visselhövede per Sirene und Funkmeldeempfänger mit dem Einsatzstichwort „F2 – Unklare Rauchentwicklung“ in die Rotenburger Straße zu einer Tankstelle alarmiert.

Da auf der bedachten Anfahrt auf Sicht keine Merkmale einer Rauchentwicklung oder gar eines Feuerscheins ausgemacht werden konnten, nährten sich die Einsatzkräfte direkt dem Einsatzobjekt.

Während der Lageerkundung durch den Einsatzleiter führten die Einsatzkräfte den Befehl „Einsatz mit Bereitstellung“ aus.
In diesem Falle hieß es für die Gruppenbesatzung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges die Wasserversorgung zum Verteiler über den Fahrzeugtank herzustellen und  als Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp komplett ausgerüstet und einsatzbereit am Verteiler bereitzustehen für den nächsten Befehl.
Die Besatzung des Tanklöschfahrzeuges bekam die Anweisung vorsorglich eine weitere in der Nähe befindliche Tankstelle anzufahren und zu überprüfen.
Die weitere gründliche Lageerkundung ergab keine Rauchentwicklung an beiden Tankstellen. Vorsorglich wurde die Hotline und Mitarbeiter des Tankstellenbetreibers zur Überprüfung hinzugezogen.
Nach gut einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet und die Rückfahrt zum Feuerwehrhaus angetreten werden.

Im Einsatz sowie am Feuerwehrhaus befanden sich 25 Feuerwehrkräfte. Vor Ort waren ebenfalls der Stadtbrandmeister sowie der Rettungsdienst zur Eigensicherung.