Traktorgespann verunfallt: Getriebeöl läuft aus

Datum: 19.09.2020 
Alarmzeit: 14:19 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler-Melde-Empfänger & Sirene 
Art: Hilfeleistung  
Einsatzort: L 161: Kettenburg > Visselhövede 
Mannschaftsstärke: 12 
Fahrzeuge: TSF Kettenburg  
Einheiten: Ortsfeuerwehr Kettenburg 
Weitere Kräfte: Polizei  


Einsatzbericht:

Kettenburg, 19.09.2020 (jh). Gegen 14:15 Uhr kam ein Rettungswagen aus dem Heidekreis auf einen verunfallten Traktor zu. Die Besatzung stellte fest, dass Getriebeöl ausläuft, aber niemand bei dem Unfall verletzt wurde.

Alarmiert wurde die Ortsfeuerwehr Kettenburg gegen 14:19 Uhr. Im Kurvenbereich zwischen Kettenburg und Visselhövede stellte man schnell das verunfallte Traktorgespann fest.
Angehörige des verunfallten Fahrers waren bereits vor Ort und sorgten dafür, dass das auslaufende Getriebeöl nicht in das angrenzende Gewässer läuft. 
Die Feuerwehrkräfte sperrten, gemeinsam mit der Rotenburger Polizei, die Einsatzstelle ab und übernahmen die weiteren Maßnahmen um ein Ausbreiten des Öles zu verhindern.
Zur Sicherheit wurde während des Einsatzes auch die Untere Wasserbehörde hinzugezogen.

Die Bergung des Fahrzeuges stellte sich als äußerst kompliziert dar, da zwei Reifen des Traktors so beschädigt waren, dass ein einfach Wegfahren nicht mehr möglich war.
Zur Bergung wurde deshalb ein Spezialunternehmen aus Verden angefordert, um das Unfallfahrzeug auf einen Tieflader zu laden.

Mehr als drei Stunden musste die L 161 zwischen Kettenburg und Visselhövede voll gesperrt werden.

Wie es zu dem alleinbeteiligten Unfall kommen konnte, klärt nun die Polizei.

Im Einsatz befanden sich zwölf Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Kettenburg.