Ein neuer und zwei nochmalige Ehrenbeamte in Visselhövede

Schwitschen, 02.04.2016 (jh). Die Ortsfeuerwehr Schwitschen lud das Stadtkommando und die eigenen Mitglieder zur Amtsübergabe ins eigene Feuerwehrhaus ein.

Der neu gewählte Ortsbrandmeister Torben Beutner sollte vereidigt werden. 
Doch auch der ehemalige, Hans-Heinrich Elmers, sollte seine Anerkennung bekommen.

Mit Eintritt in die Feuerwehr Borchel in 1970, begann seine Feuerwehrzeit. 1987 trat er dann in die Feuerwehr Schwitschen ein und führte seine Ausbildungszeit fort. Mehr als 20 Jahre ist er nun bereits aktives Mitglied des Versorgungszuges der Kreisbereitschaft.
Für seine geleistete Arbeit bedankten sich Bürgermeister Goebel, Ortsbürgermeisterin Pralle und natürlich seine Kameraden von ganzem Herzen. Viel hat er für die Ortswehr getan, nicht nur zuletzt der aufwendige Umbau des Feuerwehrhauses.

Nun folgte die tatsächliche Amtsübergabe. Bürgermeister Ralf Goebel verlas die Urkunde zur Ernennung in das Ehrenbeamtenverhältnis, worauf der Schwur auf das Grundgesetz und die Nds. Verfassung und das Tätigsein mit besten Wissen und Können folgte. Beutner ist nun offiziell jüngster Ortsbrandmeister im Brandschutzabschnitt Rotenburg. 
Aber nicht alleine Beutners Ernennung sollte gefeiert werden. Zwar liegen die Urkunden noch nicht vor, aber, nach Absprache mit den Landesfeuerwehrschulen, konnte er bereits heute zum Löschmeister befördert werden. 

Doch nicht nur er wurde ernannt. Auch der stv. Ortsbrandmeister aus Jeddingen, Kai Carstens, wurde in der letzten Jahreshauptversammlung wiedergewählt und darf nun sein Amt weitere sechs Jahre ausführen. 

Ebenso ist der alte und neue Ortsbrandmeister aus Nindorf ernannt worden. Olaf Jungnitz führt sein Amt nun weitere sechs Jahre fort.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung, lud der neue Ortsbrandmeister von Schwitschen die Kameraden zu einem gemeinsam Grillen und Beisammensein ein.