Beutner wird jüngster Ortsbrandmeister im Abschnitt Rotenburg

Schwitschen, 08.01.2016 (jh). Der noch aktuelle Ortsbrandmeister von Schwitschen, Hans-Heinrich Elmers, begrüßte seine Kamderadinnen und Kameraden am Freitag zur Jahreshauptversammlung im Schwitscher Haus. Ebenso begrüßte er den Stadtbrandmeister Heiko Hermonies, den Abschnittsleiter Jürgen Runge sowie Herrn Haase in Vertretung für Herrn Bürgermeister Goebel. Auch Herrn Ofori-Thomas, als Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses und die Ortsbürgermeisterin Frau Pralle hieß Elmers herzlich willkommen.

Nachdem das Protokoll der letzten JHV von der Versammlung abgesegnet wurde, ging Elmers zu seinem Jahresbericht über. Er sprach dabei die Vollständige Umstellung zum Digitalfunk an und ebenso die damit zukünftig geführten Funkübungen.

Im Jahr 2014 war Schwitschen lediglich zu zwei Einsätzen gerufen worden. 2015 war dafür ereignisreicher. Neben einer Personensuche und drei Brandeinsätzen, war auch die Ortswehr Schwitschen mit Sturmeinsätzen beschäftigt. 

Besonders wollte er aber noch die Kameraden herausheben, die mit der Küche der Kreisfeuerwehr im Einsatz waren. Hierbei wurden über 250 Stunden geleistet. 

Natürlich durften Statistiken über die Wehr auch nicht fehlen: 
Zur Zeit hat die Ortswehr 27 aktive Mitglieder wovon 3 weiblich sind. Das Durchschnittsalter liegt bei den Aktiven bei stattlichen 39 Jahren. 

Auf den Bericht des momentanen Ortsbrandmeisters folgte der Kassenbericht. Die Kasse wurde geprüft und der Kassenwart, dank seiner ordentlichen Leistung, entlastet.

Nun stand der wichtigste Teil des Abends an. Die Wahl des neuen Ortsbrandmeisters.
Hans-Heinrich Elmers gibt nach 12 Jahren Amtszeit seinen Platz ab. Für den Posten gab es lediglich einen Vorschlag. 
Torben Beutner, 24 Jahre alt, wurden mit 18 Stimmen und 2 Enthaltungen zum neuen Ortsbrandmeister von Schwitschen gewählt. Er nahm die Wahl an und bedankte sich bei seinen Kameraden für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Nun heißt es für ihn, jede Menge Lehrgänge besuchen, um seine Führungseigenschaften zu stärken. Er ist damit der jüngste Ortsbrandmeister im Brandschutzabschnitt Rotenburg.

Es folgte der Bericht des Stadtbrandmeisters. Er führte einige statistische Daten des Stadtgebietes aus. Besonders zu bezeichnen ist, dass die Einsätze mit technischer Hilfeleistung um 250%, im Vergleich zum Vorjahr, angestiegen sind. 
Nach seinem Bericht, beförderte er Patrick Breitzke zum Löschmeister und Henning Vesper zum Hauptlöschmeister. 

Auch der Abschnittsleiter kam zu Wort. Jürgen Runge sprach seinen Dank für den Einsatz der Küche aus und ehrte einige Kameraden für ihre lange Mitgliedschaft in der Feuerwehr: 
Mark Buchholz und Andreas von Loh wurden für 25 Jahre geehrt. Geehrt wurden Erich Minkler und Helmut Krüder für 40 Jahre Bereitschaft. Besonders geehrt wurde Alfons Klinger. Er ist nun bereits 70 Jahre Mitglied der freiwilligen Feuerwehr und nimmt noch immer fast an jedem Dienst der Altersabteilung teil. 

Herr Ofori-Thomas und Frau Pralle dankten Hans-Heinrich Elmers für seine Arbeit als Ortsbrandmeister und wünschten Torben Beutner allzeit eine gute Hand.

Um 21:20 Uhr beendete Elmers die Versammlung, gab das Buffet zum Verzehr frei und wünschte allen Anwesenden noch einen schönen Abend.

 

 Neuer Ortsbrandmeister, Torben Beutner (4. v. links) und die Beförderten, Geehrten und Gäste